:: Feuchtigkeitsmessung

 

Ein Schwerpunktthema ist Schimmelpilzbildung und Feuchtigkeit im Gebäudebestand. Um dieses Problem lösen zu können, müssen erst die Ursachen analysiert werden.

Liegt es an Wärmebrücken? Versteckte Kältebrücken werden mit Hilfe eines Präzisions- Infrarot-Digitalthermometers aufgespürt.

Oder liegt es an zu hoher Luftfeuchtigkeit? Wird zu wenig geheizt oder gelüftet? Hier kann eine Messung der relativen Luftfeuchtigkeit in Abhängigkeit mit der Temperatur (Taupunkt) Auskunft geben.

Kommt die Nässe von außen, oder handelt es sich um Kondensfeuchte? Hier kann eine Messung der Putz- bzw. Mauerwerksfeuchte einen Aufschluss geben. Mit Hilfe eines resistiven, digitalen Material- Feuchtemessgeräts wird die Feuchte im Putz und auch weiter tiefer im Mauerwerk gemessen. Steigt der angezeigte Wert im Mauerwerk an, dann kommt die Nässe aller Wahrscheinlichkeit von außen. Sinkt der Wert, wird es sich um Kondensfeuchte handeln.

Kosten der Feuchtigkeitsmessung

  • € 0,-     Messung des Taupunktes, der Wärmebrücken aller Räume, oder Mauerwerksfeuchte bei gleichzeitiger Energieberatung
  • € 105,- (inkl.MwSt) Messung zum Auffinden der Wärmebrücken
  • € 360,- (inkl.MwSt) Messung der Mauerwerksfeuchte