:: Kosten für den Verbrauchsausweis

  • € 90,-  (inkl. MwSt.) pro  Einfamilienhaus, Reihenhaus, Doppelhaushälfte
  • € 119,-  (inkl. MwSt.) Mehrfamilienhaus
  • ab € 119,-  (inkl. MwSt.) pro  Nichtwohngebäude (NWG) oder Aushang

Die Erstellung eines Verbrauchsausweises ist ein sehr einfaches, schnelles und kostengünstiges Verfahren ( Energieausweis light ). Folgende Daten sind dabei notwendig:

  • Anlass der Ausstellung
  • Gebäudetyp und Adresse des Gebäudes
  • Bei gemischter Gebäudenutzung für Wohnen und Gewerbe,  Flächenangaben
  • Baujahr des Gebäudes und der Anlagentechnik (Heizung)
  • Anzahl der Wohnungen und Gesamtwohnfläche
  • Verbrauchsdaten der letzten drei Jahre (Heizung und zusätzlich Strom bei NWG)
  • Anfangs- und Enddatum der drei Abrechnungszeiträume
  • Angabe von längeren Leerständen, Teilvermietung ?
  • Ist der Energieverbrauch für Warmwasser in den Verbrauchsdaten enthalten ?
  • Wird das Gebäude auch gekühlt ?
  • Ist der Keller beheizt ?

Sie erhalten einen übersichtlichen Fragebogen (2 Seiten für Wohnungsbau, 5 Seiten bei Nichtwohnungsbau) im PDF-Format für online Versand , Ausdruck, Fax oder Postweg auf dem Sie alle Daten selbst eintragen und direkt zurückmailen können. Schauen Sie sich vorher in Ruhe an, welche Daten benötigt werden. Eine Kopie für Ihre Unterlagen drucken Sie anschließend einfach aus. Sie können es auch ausfüllen, ausdrucken und dann zufaxen oder per Post schicken. Ihre Angaben werden von mir auf Plausibilität und Vollständigkeit hin geprüft und übernommen. Innerhalb weniger Tage empfangen Sie dann Ihren Verbrauchsausweis zusammen mit einer Rechnung per Post. Wenn Sie nur ein normales Foto von Ihrem Gebäude besitzen, schicken Sie es einfach per Post. Es wird dann entsprechend ohne Aufpreis aufbereitet. 

Ein Vor-Ort-Termin ist hierbei nicht unbedingt notwendig, wird aber bei Nachfrage aus der näheren Umgebung gerne zusätzlich von mir angeboten. Sollten Sie Fragen haben oder Hilfe beim Ausfüllen benötigen, rufen Sie an, oder schreiben eine kurze E-mail.

Nichtwohnungsbau:                                                                                                                                                                        Der Heizenergie- und Stromverbrauch eines Nichtwohngebäudes wird in hohem Maße durch die jeweilige Nutzung bestimmt. Deshalb sieht die Energieeinsparverordnung auch bei Ausstellung von Energieausweisen auf der Grundlage des Energieverbrauchs hinsichtlich der Vergleichswerte eine Differenzierung nach der Nutzung vor. Bitte ordnen Sie Ihr Gebäude anhand der in der Anlage des Erhebungsbogens für Nichtwohngebäude in seiner Nutzung einen passenden Vergleichswert zu.