:: Bedarfsausweis Kosten                       

 

Wohnungsbau Bestand nach DIN V 4108/ DIN V 4701:

  • ab €  250,- (inkl. MwSt) für Reihenmittelhaus
  • ab €  350,- (inkl. MwSt) für Ein- bis Zweifamilienhaus
  • ab €  400,- (inkl. MwSt) für Mehrfamilienhaus ab drei Wohneinheiten
  • auf Wunsch erhalten Sie auch Ihren Energieausweise mit dena Gütesiegel zum Aufpreis von € 100,-(hier ist ein weiterer Übergabetermin mit Ihnen berücksichtigt)

 

Nichtwohnungsbau Bestand nach DIN V 18599:

  • ab €    950.- (inkl. MwSt.) für Nichtwohngebäude  bei Einzonenmodell
  • ab € 1.200.- (inkl. MwSt.) für Nichtwohngebäude bei Mehrzonenmodell
  • auf Wunsch erhalten Sie auch Ihren Energieausweise mit dena Gütesiegel zum Aufpreis von € 200,-(hier ist ein weiterer Übergabetermin mit Ihnen berücksichtigt)

 

Neubau:

Als staatlich anerkannte Sachverständige für Schall- und Wärmeschutz erstelle ich auch für den Neubau und Umbau Energieausweise und Wärmeschutzberechnungen nach DIN V 4108/ DIN V 4701 oder DIN V 18599.

Der Energiebedarf eines Gebäudes hängt im wesentlichen von folgenden Faktoren ab:

  • von der Gebäudegröße ( beheiztes Volumen )
  • vvon der Qualität / Alter des kompletten Heizungs-Lüftungs,-Kühlungssystems
  • von den verwendeten Baumaterialien für Dach, Außenwand, Fenster.../font>

Bei der Erstellung eines Bedarfsausweises ist eine detaillierte Datenerfassung des Gebäudes notwendig. Notwendige Daten sind das Gebäudevolumen, beheizte und unbeheizte Wohnfläche, die einzelnen Bauteilflächen von Fenstern, Dach, Außenwänden, Bodenplatte und Kellerwänden. Bei den Bauteilflächen werden dann die Bauteilschichten für die entsprechende Wärmedurchgangskoeffizienten Berechnung ermittelt.

Es ist grundsätzlich ein Vor -Ort -Termin notwendig, sonst kann keine seriöse Bestandsaufnahme, welche die Grundlage ist zur Erstellung des Bedarfsausweises und anschließenden Modernisierungsempfehlung, erfolgen. Daher  kann diese Leistung nur in der Region Köln, Bergisch Gladbach, Leverkusen, Lindlar, Rösrath, Kürten, Bensberg, Langenfeld, Leichlingen, Porz, Brück, Dellbrück, Opladen, Overath, Bechen, Herkenrath, Holweide angeboten werden. Fragen Sie einfach an!

Beim Bedarfsausweis werden bei den Modernisierungsempfehlungen, falls notwendig, die beispielhaften, freiwilligen Variantenvergleiche von mir immer mit angegeben. Somit erlangen Sie einen Überblick über die CO² Emissionen, den Primär- und den Endenergiebedarf  ihrer Modernisierungsvarianten im Vergleich zum Ist-Zustand.


Vorraussetzung zur Mengenermittlung sind vorhandene Baupläne. Fehlen von Ihrem Gebäude sämtliche Pläne, wie Grundrisse, Ansichten und Schnitte, fertige ich ein einfaches geometrisches Aufmaß. Auf Wunsch erstelle ich Ihnen auch komplette, aktuelle Bestandspläne. Hilfreich zur Datenaufnahme sind außerdem noch Baubeschreibung, Statik und Schornsteinfegerprotokoll.

  Hier gelangen Sie direkt zum Auftragsformular >>>